Jacqueline Schäfer

Jacqueline Schäfer lebt und arbeitet in Amsterdam. Dort hat sie 1989 auch ihr Examen an der Gerrit-Rietveld-Akademie. Bis zu jenem Moment war die Malerei vor allem etwas, das sie für sich selbst tat und mit nur wenigen Anderen teilte, ein Weg, um sich auszudrücken. Als sie entdeckte, dass die Malerei auch ein Kommunikationsmittel ist, beinhaltet...

Jacqueline Schäfer lebt und arbeitet in Amsterdam. Dort hat sie 1989 auch ihr Examen an der Gerrit-Rietveld-Akademie. Bis zu jenem Moment war die Malerei vor allem etwas, das sie für sich selbst tat und mit nur wenigen Anderen teilte, ein Weg, um sich auszudrücken. Als sie entdeckte, dass die Malerei auch ein Kommunikationsmittel ist, beinhaltete diese auch eine zusätzliche Dimension für sie. Schon während ihres Studiums begab sie sich auf die Suche nach einer Formsprache, die zu ihr passte. So fand sie zu ihrem eigenen Stil und entwickelte diesen über die Jahre hinweg weiter. Durch das Zusammenspiel von deutlichen Formen, hellen Farben und stark betonten schwarzen Konturlinien, die das Gesamte in harmonische Farbfelder unterteilen, sind ihre Arbeiten deutlich erkennbar.
Sie entschied sich für das figurative, nicht für das realistische Bild. Sie schafft eine Welt, in der die Formen ihrer Figuren sehr erkennbar und typisch sind. Die Themen ihrer Malerei reichen von fröhlichen fremdartigen Fantasievögeln über statische, in sich zurückgenommene Stillleben bis hin zu Frauenakten. Vor allem Letztere verbildlichen ihre eigenen Gefühle und Stimmungen und sind in diesem Sinne auch fast schon als Selbstporträts zu sehen. Seit 2004 schafft die Künstlerin auch kleine Skulpturen; neben weiteren z.B. auch die „Fremden Vögel“. Diese Skulpturen sind eine Ausdrucksform, die die Künstlerin neben ihrer Malerei weiterentwickelt. Aus ihrem gesamten Schaffen spricht Schäfers klare Liebe für das Leben in einer komplexen modernen Gesellschaft.

Mehr

Jacqueline Schäfer  Es gibt 22 Artikel.

pro Seite
Zeige 1 - 12 von 22 Artikeln
Zeige 1 - 12 von 22 Artikeln