Dickwanst mit Dolch JB19 – Hiëronymus Bosch

28.95

Höhe Figur 6 cm. Auf dem rechten Flügel wendet sich der fromme Heilige von Satan, der hier in der Gestalt einer nackten Frau erscheint. Der Dolch im dicken Wanst der Kreatur neben der Szene versinnbildlicht die Folgen der Maßlosigkeit.

 

 

Vorrätig

Artikelnummer: JB19 Kategorie:

Beschreibung

HIERONYMUS BOSCH 
- Dickwanst mit Dolch JB19

Auf dem rechten Flügel des Triptychons „Die Versuchung des heiligen Antonius“ wendet sich der fromme Heilige von Satan, der hier in der Gestalt einer nackten Frau erscheint, und dem teuflischen Hofstaat ab. Sein Blick richtet sich auf den gedeckten Tisch, der Gier und Gefräßigkeit symbolisiert. Der Dolch im dicken Wanst der Kreatur neben der Szene versinnbildlicht die Folgen der Maßlosigkeit.

Die Versuchung des Heiligen Antonius
In der Epoche des Hiëronymus Bosch war man mit Bewunderung erfüllt vor dem Heiligen Antonius. Er konnte immerhin teuflischen Versuchungen widerstehen. Dies steht jedoch in krassem Gegensatz zum Leben gewönlicher Sterblicher, so wie das auf diesem Triptycon in prächtigen Farben dargestellt wird.
Auf dem rechten Flügel wendet sich der fromme Heilige von Satan, der hier in der Gestalt einer nackten Frau erscheint. Der Dolch im dicken Wanst der Kreatur neben der Szene versinnbildlicht die Folgen der Maßlosigkeit.