La Petite Châtelaine CC05 - Camille Claudel Vergrößern

La Petite Châtelaine CC05 - Camille Claudel

CC05

Neu

Höhe: 16 cm. Zwischen 1890 und 1893, auf dem Höhepunkt ihrer Beziehung, besuchten Claudel und Rodin mehrmals das romantische Schloss von L'Islette im Tal der Loire. Dort porträtierte Claudel die sechsjährige Madeleine Boyer, die Enkelin des Schlossherrn.

Mehr Infos

€ 59,00

Mehr Infos

La Petite Châtelaine (1896)

Zwischen 1890 und 1893, auf dem Höhepunkt ihrer Beziehung, besuchten Claudel und Rodin mehrmals das romantische Schloss von L'Islette im Tal der Loire. Dort porträtierte Claudel die sechsjährige Madeleine Boyer, die Enkelin des Schlossherrn. Das Mädchen stand insgesamt 62 Stunden Modell und wurde dafür von Claudel mit einer Puppe belohnt.
In den darauf folgenden Jahren fertigte Claudel auf der Grundlage des Porträts vier Marmorbüsten an. Die differenzierteste dieser Büsten mit detaillierten Haaren und einem Marmorsockel fertigte sie 1896 im Auftrag des Industriellen Henri Fontaine an. In der Skulptur, die auf die Bildhauerkunst der Renaissance zurückgreift, kommt die große Kunstfertigkeit, die Claudel von Boucher erlernt hatte, zum Ausdruck.

Bewertungen

Bisher noch kein Kundenkommentar

Eigene Bewertung verfassen

La Petite Châtelaine CC05 - Camille Claudel

La Petite Châtelaine CC05 - Camille Claudel

Höhe: 16 cm. Zwischen 1890 und 1893, auf dem Höhepunkt ihrer Beziehung, besuchten Claudel und Rodin mehrmals das romantische Schloss von L'Islette im Tal der Loire. Dort porträtierte Claudel die sechsjährige Madeleine Boyer, die Enkelin des Schlossherrn.

Eigene Bewertung verfassen